FARASAN TELGTE - Gemeinschaft für hedonische Lebensweise
FARASAN TELGTE - Gemeinschaft für hedonische Lebensweise

Cafes mit eigenSinn

Cafes - Orte zum Leben

Cafes haben das Zeug, Orte zum Leben zu sein. In einem Cafe mit Seele lässt sich eine neue Philosophie kreieren, ein Lied komponieren oder die Weltrevolution ausrufen. Dabei geht es nicht um aufgeblasene Eleganz oder künstlerische Abgedrehtheit, sondern vor allem um Stil, Individualität und das Gespür für das Wesentliche. Vielleicht auch: Menschliche! Alles andere ist Raumnutzung zum Kaffeeaufbrühen. Für uns sind Cafes wichtige Sinnesorte, so wichtig, dass wir über die letzten Aufrichtigen unter den Kaffeehäusern schreiben möchten.

Sollten die von uns vorgestellten Cafes zu unserem großen Bedauern inzwischen geschlossen haben, so freuen wir uns über eine kurze Info.

Die 11  goldenen Cafe-Regeln

  1. In größeren Städten liegen "gute" Cafes meistens NICHT im Zentrum!
  2. Meide Cafe-Ketten - dort wird meist nur Stil vorgegaukelt!
  3. Das Cafe deiner Wahl sollte kein "Lounge" im Namen führen. Du bist nicht auf Ibiza!
  4. Plastikmobiliar - drinnen wie draußen - ist absolutes no-go!
  5. Nimm Reißaus bei Jacobs-Kaffee, außer dein Magen ist aus Beton!
  6. Es sollte viel anspruchsvolle Literatur ausliegen. Bei Frau im Spiegel hast du dich in der Cafe-Wahl böse vertan!
  7. Eine eigene Rösterei kann nur von Vorteil sein!
  8. Unterschiedliche Möbelstücke zeigen besondere Individualität und Liebe zum Detail!
  9. Baumarktdrucke an der Wand lassen tief blicken! Denk dran: Das Auge trinkt mit!
  10. Teppichböden lassen Schlimmes ahnen!
  11. Kulturelle Veranstaltungen im Angebot heben das Niveau!

Burg (Fehmarn): Cafe Liebevoll

Telefon: 043718895898 . Bahnhofstr. 17 . 23769 Fehmarn OT Burg

Der Name ist Programm: Liebevoll wurde aus alten, unterschiedlichsten Möbeln ein stilvolles, unverwechselbares Cafe geschaffen. Dahinter befindet sich das KULTurlabor, Theater und Bühne für Jedermann, aber auch kleine kulturelle Highlights. Man erwartet so eine Einrichtung nicht unbedingt auf der Insel Fehmarn, vielleicht eher im Hinterhof einer der kreativen deutschen Metropolen! Schon beim Betreten des im positiven Sinne verrückten Cafes atmet man die Atmosphäre von ganz viel Eigensinn und Gestaltungskraft. Sowohl innen, als auch außen auf der kleinen Terrasse fühlt sich das Leben bei einem Kaffee, einem Stückchen Kuchen, bei einem reichhaltigen Frühstück oder anderen leckeren Kleinigkeiten herrlich losgelöst an.

(Foto by Lisa Mattis, siehe www.helle-flecken.com)

http://www.kulturlabor.biz/café/

 

Detmold: Cafe Cup

Telefon: 05231-9611775 . Exterstraße 10 . 32756 Detmold

Ein liebenswertes, sehr gemütlich eingerichtetes Cafe mit Weinkeller, kleinen Spezialitäten, Frühstücksangebot, Kaffeespezialitäten, ausgesuchten Teesorten und guter Zeitungsauswahl. Es gibt auch immer wieder kulturelle Angebote. Man sitzt hier eng beieinander, was in diesem Fall sehr kommunikativ ist. Und wer direkt am nächsten Tag erneut frühstücken möchte, kann in Ferienwohnungen übernachten. Detmold lohnt sich immer für einen Tagesausflug

http://www.cup-detmold.de/

Köln: Rosenrot

Telefon: 0221 - 7325 025 . Turmstraße 4 . 50733 Köln

 Im Herzen von Nippes liegt das Cafe und Restaurant Rosenrot. Neben einem abwechslungsreichen, sowie saisonalen Speisenangebot lässt sich hier hervorragend frühstücken oder auch einfach nur kaffeetrinken. Weitere Pluspunkte sind wechselnde Kunstausstellungen und ein lauschiger Außenbereich. Wir haben hier die Zeit vergessen! http://www.rosenrot-koeln.de/index

Leer: Tatort Taraxacum

Tel. +49 (0)491-97 67 17 03 . Rathausstraße 23 . 26789 Leer

So wie einige andere Exemplare unserer gesammelten Cafe-Unikate ist auch das Tatort Taraxacum kein reines Cafe, sondern obendrein ein äußerst einfallsreiches Restaurant, in dem auch Vegetarierer und Veganer mehr als nur auf ihre Kosten kommen. Das wir die Location mit dem ungewöhnlichen Namen trotzdem in unser Sammelsurium aufnehmen, liegt schlicht und ergreifend daran, dass dies ein ganz besonderer Ort in der charmanten Stadt Leer ist. Dem Motto des Tatorts, dass hier die Kreativen Zerstreuung finden und die Zerstreuten kreativ werden, können wir aus Erfahrung zustimmen, denn auch in diesem Cafe herrscht ein Flair, das den Moment bereichert. Wir fanden übrigens beides - Zerstreuung und Kreativität. Dass Cafe und Restaurant Teil eines Buchladens sind, der als „Krimi-Kathedrale im Mordwesten“ gilt, macht die Sache rund. Die Taraxacum-Pflanze gilt übrigens als Symbol für Überlebenswillen. Hier geht Überleben

München: Cafe Fräulein

Telefon: +49 177 6721090 . Frauenstraße 11 . 80469 München

 

Der erste Gedanke beim Betreten des Cafes in der Nähe des Viktualienmarktes ist: Pass ich da noch rein? Doch hat man einen der wenigen Tische in oder vor dem „Fräulein“ ergattert, wird aus der Winzigkeit Gemütlichkeit. Die vielen Kissen, die liebevoll auf den gekonnt zusammengewürfelten Sitzmöglichkeiten drapiert sind, sowie die gehäkelten Deckchen, die man das letzte Mal beim Kaffeekränzchen bei Muttern bewundern konnte, geben dem Cafe eine gewissen Schrulligkeit, worin aber auch gleich seine Einzigartigkeit liegt. Es wird liebevoll und obendrein nachhaltig gebacken und es gibt frisch gekochte Köstlichkeiten, so dass der Hinweis auf einem kleinen Schild an der Theke sicherlich Sinn macht: „Deine Diät ist uns scheißegal“. Die optimale Ausruhadresse nach einem Bummel über den Markt.

www.cafe-fräulein.de

München: Kaffee Sonnenschein

Tel: 089-12475333 . Gietlstraße 17 . 81541 München-Giesing

 

Wenn man wie wir das Glück hat, dass beim Cafebesuch tatsächlich die Sonne scheint, wird das Kaffee (nicht Cafe!) Sonnenschein seinem Namen nicht nur außen an den gemütlichen Tischen mehr als gerecht. Zentraler Punkt in dem gemütlichen, hochräumigen Kaffeehaus ist die nostalgisch anmutende Theke mit den präsentierten Kuchenvariationen. Sollte man sich entgegen irgendwelcher Kalorienbedenklichkeiten für ein Kaffee & Kuchen- Kränzchen entscheiden – beides wird in kunterbuntem Geschirr an ebenso unterschiedliche Tische serviert – dann lacht einem die Sonne nicht nur ins Gesicht. Ein sehr stilvolles und authentisches Cafe!

München: Marais Geschmacksachen

Tel: 089-50 09 45 52 . Parkstr. 2 . 80339 München,

 

„Das Marais ist fast zu schön, um wahr zu sein“, beschrieb die Süddeutsche Zeitung einmal dieses Cafe und dies gibt auch unseren ersten Eindruck wieder: Man bleibt stehen und staunt! Selbst das in Komplexität geübte Auge muss sich erst einmal in diesem Raum zurechtfinden. In dem ehemaligen Kurzwarenladen herrscht eine ganz andere Welt, die dem Westend-Viertel gut zu Gesichte steht: In den bis zur Decke reichenden Schubladenschränken aus der letzten Jahrhundertwende findet man geschmackvolle und zeitentrückte Accessoires, man sitzt - sogar in den Schaufenstern - auf Mobiliar, das man nach dem Kaffeetrinken direkt käuflich erwerben kann und hat man sich satt gesehen, sollte man seine Sinneswahrnehmung auf die kulinarischen Genüsse dieses Cafes legen. Kaffeetrinken als sinnliches Gesamterlebnis? Voila, dann im Marais.

www.cafe-marais.de

Münster: Garbo - Café und Kneipe

0251.30309 Warendorfer Str. 45 . Münster

 

Das „Garbo“ ist so eine Art Prototyp für ein Café mit Seele und gehört zu unseren absoluten Favoriten. Durch die Anbindung an das Cinema, eines der immer wieder prämierten Programmkinos in Deutschland, existiert hier eine ganz besondere Atmosphäre. Eine gemütliche Einrichtung, ein umfangreiches Kaffee- und Teeangebot, sowie hausgemachte Speisen (fair gehandelt und ökologisch angebaut) locken ein sehr bunt gemischtes, interessantes Publikum an. Das Café Garbo wird darüber hinaus auch für Sonderveranstaltungen, meist in Kombination mit speziellen Projekten, Filmreihen oder Filmpremieren genutzt. Filmplakate an den Wänden geben dem Cafe ein unverwechselbaren Flair und unverwechselbar sind auch die Namen der Sonntagsfrühstücksorten: Pedro Almodovar oder Hanna Schygulla. So geht Cafe! http://www.cinema-muenster.de/

Münster: Cafe Malik

Telefon: 02 51 | 44 210 . Schlossplatz 44, 48143 . Münster (Westfalen)
 

Seit 1983 existiert das Cafe Malik, früher in der Frauenstraße und jetzt am Schlossplatz. So manche Vorlesung im gegenüberliegenden Schloss habe ich in meinen Studienzeiten in dieses Cafe verlegt, was offensichtlich nicht von Nachteil gewesen ist. Man sitzt hier beim Kaffee, frühstückt oder genießt eine der stets frisch zubereiteten Speisen und ist schon mittendrin im richtigen Leben. Zudem bietet das Malik wechselnde Kunstausstellungen und ein absolut überwältigendes Zeitungsangebot der eher linkeren Ausrichtung. Vive la revolution!  http://www.cafe-malik.de

Le petit reve, Münster (Foto A. Illhardt) Le petit reve, Münster (Foto A. Illhardt)

Münster: Le petit rêve

Telefon: 0251 53953250 - 48149 Münster . Gertrudenstr. 19 .

Das Münsteraner Kreuzviertel, einem Stadtteil rund um die Heilig-Kreuz-Kirche, gehört zu den gehobenen Wohnbezirken der Stadt und besticht durch seine Altbauten aus der Jahrhundertwende des 19./20. Jahrhunderts. Streunt man durch die Straßen, entdeckt man immer wieder Plätze, Gebäude oder Läden der besonderen Art. So spürten wir auch das „Le petit rêve“ auf, ein wunderschönes Café-Bistro mit viel französischem Flair. Die hohen Decken mit den üppigen Leuchtern, sowie die riesigen Fenster im vorderen Bereich lassen dieses Cafe zu einem besonderen Ort des Schauens und Verweilens werden. Kaffee von der Münsteraner Rösterei roestbar, sowie absolut leckerer Kuchen (selbst probiert) und vielversprechende kleine Gerichte machen das Le petit rêve zu einem echten Kleinod.

Münster: roestbar Theater

Telefon: 02 51 | 44 210 . Martinistraße 2/Ecke Hörsterstraße Münster (Westfalen)
 

Das Cafe roestbar Theater erinnert ein wenig an eine Puppenstube. In einem denkmalgeschütztem Haus sitzt man verteilt über mehrere Etagen und unterschiedliche Räume wahlweise an Zwergentischen oder an riesigen, sehr geselligen Tischformationen. Lässt es die Sonne zu, gibt es auch einen gemütlichen Außenbereich. Wie der Name schon verrät: Hier wird selbst geröstet und sehr liebevoll Kaffee oder Tee zubereitet. Ein Kleinod in Münsters guter Nachbarstube und in angenehmer Entfernung vom allgemeinen Trubel.

2015 wurde das Cafe renoviert und "trendy" ausgestattet. Schade! Trotzdem empfehlenswert!

http://roestbar.de/

Münster-Handorf: Cafe´ Nobis

0251 28450584 Warendorfer Straße 512 · 48157 Münster ·

Eines der schönsten Cafes im Münsterland liegt vor den Toren der Westfalenmetropole, an der Warendorfer Straße in der Nähe Handorfs. So lange ich denken kann existierte dort der Nobis Krug, den man aber mit etwas tuffigem Altdamen-Flair in Verbindung brachte. Jetzt ist dort ein wahres Prachtexemplar von Cafe entstanden, das alle Qualitäten erfüllt, die man sich von einem Cafe der Sinne wünscht: Leckeren Kuchen, guter Kaffee nebst anderen Getränken, ein völlig styliges Ambiente mit wunderschönem Möbelallerlei (neudeutsch: shabby chic) und dem verwunschensten Cafegarten ever. Und was man auf keinem Fall vergessen darf: Auch bei der Bedienung kommt man ins Schwärmen. Spätestens hier sollte man wissen, wie Cafe geht!

http://cafe-nobis.com/

Osnabrück: Ferdinands Kaffeerösterei

Lohstr. 29 49074 Osnabrück

Das Cafe in der Lohstraße 29 im Hasetorviertel der Osnabrücker Altstadt scheint eine Institution für Eingeweihte zu sein, die auf besondere Qualität Wert legen und, wie wir in einem Gespräch mit Gästen erfahren, nur dort ihren Kaffee für den Hausgebrauch kaufen. Die kleine Manufaktur ist bekannt für seine hochwertigen Kaffeespezialitäten. Im Cafe selbst findet man einen kreativen Minimalismus in der Ausstattung, der den Besuch auf das Wesentliche lenkt: Kaffeetrinken und leckeren Kuchen essen. Dabei sitzt man auf mit Kaffeesäcken bezogenen Stühlen an Tischen aus derben Holzkonstruktionen. Liebevoll drapiert zeugen ein paar alte Kaffeemaschinen davon, dass man sich hier mit diesem Metier auskennt. Eine nette Bedienung, sowie ein angenehmes Publikum komplettieren unseren sehr positiven Eindruck.

http://ferdinands-os.de/de/

 Telgte: KaffeeBar

Telefon: 02504 9323377. Markt 5 . 48291 Telgte

 

Cafes sind oftmals Logenplätze des Alltagstheaters mit seinen spontanen Tragödien und Komödien. Hat man einen Fensterplatz in der Telgter KaffeeBar ergattert und lässt sich dort mit den hochprämierten, erlesenen Kaffeespezialitäten, Schokoladenkreationen oder kleinen hausgebackenen Leckereien für den süßen Zahn verwöhnen, dann bietet das Inspiration für die nächsten fünf Romane. Die KaffeeBar ist ein Cafe im eher modernen Ambiente mit vielen geschmackvollen käuflichen Accessoires und einer kleinen Bücher- und Zeitschriftenauswahl, stets untermalt von den Geräuschen des dicken Diedrich Kaffeerösters. Gemütlich ist auch die kleine Upkammer mit Sofa zu Fläzen. Und das größte Plus: Für uns nur wenige Schritte von zuhause entfernt!

www.kaffeemanufaktur-telgte.de

Cafe Sahnehäuble (Foto Arnold Illhardt) Cafe Sahnehäuble (Tunsel)

Tunsel (Bad Krozingen): Cafe Sahnehäuble

Tel.: 07633-81799 . Burgstr. 2 . 79189 Bad Krozingen Tunsel

 

Der Bad Krozinger Stadtteil Tunsel ist nicht gerade der Ort, von dem man sagen würde, dass hier das Leben tobt. Eine ähnliche Assoziation drängt sich anfangs beim Anblick des dort ansässigen Cafés Sahnehäuble auf. Der Name und die äußere Aufmachung wirken eher bieder und klingen nach Kaffeekränzchen. Allerdings entdeckt man beim Betreten des Cafés und des dazugehörenden Innenhofs einen wahren Schatz. Man wähnt sich in einer anderen Welt. Regale, Geschirr, Accessoires, sowie Tische und Stühle selbst stammen allesamt aus den 60er Jahren und wurden hier mit viel Liebe zum Detail arrangiert. Selbst die Musik ist zeitgetreu. Dieser Stil dient aber nicht nur als Dekoration, sondern wird von der liebevollen Crew gelebt. Es gibt feinsten Kaffee, sowie leckerste Kuchen und Torten aus eigener Herstellung, bei dem vor allem eins tobt: Der Geschmackssinn.

http://isabella348.wix.com/sahnehaeuble

Weimar: Anno 1900

Tel.: (03643) 90 35 71.Geleitstraße 12a 99423 Weimar 

 

Wenn wir durch Weimar, unsere ganz persönliche Lieblingsstadt, schlendern, so fühlen wir uns häufig zurückversetzt in eines der großen Zeitalter der Literatur oder Philosophie. Und dann kehrt man ein in ein Kaffee- oder Wirtshaus, um die kreativen Gedankengänge fortzuführen oder sich Bilderskizzen auf einem zerknitterten Notizenblock zu machen. Besonders geeignet erscheint uns das Anno 1900, ein sehr gemütliches, klassisch eingerichtetes Cafe. Man sitzt hier entweder auf gemütlichen Couches oder nimmt auf antiken Holzstühlen Platz. Ein gemütliches Ambiente, wo man bei Kaffee oder Tee, vielleicht kombiniert mit einem Cognac, seinen Träumen nachhängen kann.

http://anno1900-weimar.de/

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FARASAN